Kolumne

Der Moment

14. November 2018
Liebe, Happy, Beziehungen

Dann saß ich da und mir wurde alles richtig bewusst, der Schleier verschwand und alles war glasklar. Ich wusste auf einmal ganz genau was ich tun muss. Der Moment in dem sich euer ganzes Leben ändert. Ich wusste, wenn ich jetzt nicht das Ruder rumreisse, wenn ich jetzt nichts ändere, dann lebe ich immer so weiter. Ich möchte ein besseres, glücklicheres Leben, als ich es hatte. Prinzipiell hatte ich alles. Nur alles war mir zu wenig. Es war das „falsche“ alles. Was ich damit meine? Lest ihr in den folgenden Zeilen….

Man weiss, wenn es Zeit ist etwas zu ändern…Ich wusste es nicht. Ich war ein typischer Gewohnheitsmensch und sah einfach immer nur das positive. Bzw. war ich recht positiv eingestellt und verlor nie die Hoffnung, dass sich dann doch noch etwas ändern könnte. Fehlanzeige. Grundsätzlich wurde alles nur schlimmer. Und dieses „Selbstanlügen“ ging viel zu lange.

Liebe, Happy, Beziehungen

Nummer 1

Ich glaube es gibt 3 verschiedene Arten der Liebe. Wissenschaftlich geht man davon aus, dass wir uns in 3 menschen im Leben verlieben. Die erste Liebe ist prinzipiell die Jugendliebe. Das Idealbild das wir haben, wenn wir als Kinder Märchen lesen. Diese Liebe ist irgendwie das, was die Gesellschaft & die Familie von uns erwartet. Diese Liebe beginnt in dem Glauben, dass das unsere einzige Liebe sein wird auch wenn sich nicht alles richtig anfühlt, verdrängen wir es. Denn so fühlt sich doch Liebe an, oder? Wir kennen noch nichts anderes. In dieser ersten Liebe ist es noch wichtiger, was die anderen denken, statt das, was wir selber fühlen. Es ist eine Liebe, die richtig erscheint.

Nummer 2

Die zweite Liebe ist die schwierige – sie lehrt uns einiges darüber, wer wir sind und wie, wann und wie häufig wir geliebt werden müssen. Das ist die Liebe, die wehtut. Entweder durch Lügen, Schmerz oder Manipulation. Wir glauben, andere Entscheidungen als in der ersten Liebe zu treffen aber machen es in wirklichkeit nicht. Wir sammeln einige Erfahrungen. Die Zweite liebe hat etwas vom Wahnsinn – wir machen immer wieder das Selbe und hoffen auf ein anderes Ergebnis. Aber es wird nur schlimmer. Es gibt eine Menge Drama! Eine emotionale Achterbahnfahrt durch extreme Höhen und Tiefen. Wie ein Junky wandeln wir durch die Tiefen und hoffen auf einen Höhepunkt in der Beziehung. In dieser Beziehung verbringt man mehr Zeit damit, alles am Laufen zu halten als irgendwas zu genießen. Es ist die Liebe, bei der wir uns so sehr wünschen, dass sie funktioniert.

Nummer 3

Die Dritte Liebe ist die, die wir nicht kommen sehen. Diejenige, die so falsch aussieht und gar nicht mit unseren Idealen übereinstimmt. Sie kommt einfach, auch wenn sie nicht möglich zu sein scheint. Bei dieser Liebe kann man die Verbindung nicht erklären, sie haut uns einfach von den Füßen, weil sie nicht geplant war. Man kommt mit jemandem zusammen und es passt einfach. Man hat keine genauen Erwartungen, wie sich der andere Verhalten sollte und man verliert den Druck sich der Erwartung des Partners anzupassen. Wir werden einfach für das akzeptiert, was wir sind.
Diese Liebe lehrt uns, dass Liebe eben nicht das sein muss, was man sich immer vorgestellt hat. Diese Liebe die nicht aufhört an der Tür zu klopfen. Egal wie lang es dauert bis jemand aufmacht. Die Liebe, die sich einfach richtig anfühlt. Vielleicht erfahren wir nicht alle diese 3 Lieben in unserem Leben. Vielleicht ist nicht jeder bereit dafür. Vielleicht müssen wir alle lernen was Liebe nicht ist bis wir begreifen, was es ist! Möglicherweise dauert es ein Leben lang, wenn man Glück hat nur ein paar Jahre. Vielleicht geht es nicht darum ob die Liebe bereit für uns ist, sondern ob wir bereit für die Liebe sind.
Dann gibt es noch die, die sich 1x verlieben und diese Liebe leidenschaftlich anhält – bis zum letzten Atemzug. Die Bilder unserer Großeltern die Hand in Hand spazieren bis sie 80 sind. Genau so, wie sie es schon auf ihrem Hochzeitsfoto gemacht haben. Wenn wir uns die Frage stellen ob wir überhaupt die leiseste Ahnung davon haben, wie man liebt,

Einmal sagte mir jemand von denen, dass er einer dieser Glücklichen ist. Vielleicht ist er das auch. Aber ich denke, dass diejenigen, die es bis zur 3. Liebe schaffen wirklich die Glücklichen sind. Es sind diejenigen, die es satt haben es zu versuchen. Die Menschen dessen Herzen vor ihnen liegen während sie sich fragen, ob irgendetwas an der Art wie sie lieben verkehrt ist. Aber die Antwort ist „Nein!“. Es geht nur darum ob der Partner genauso liebt wie man selbst.

Nur weil es nie funktioniert hat bedeutet das nicht, dass das jetzt nicht funktionieren kann. Wir können uns alle dafür entscheiden bei der ersten Liebe zu bleiben. Die, die perfekt zu sein scheint und jeden anderen glücklich macht. Wir können auch bei der zweiten Liebe bleiben und glauben, dass wir dafür kämpfen müssen. Aber wir können uns auch für den Glauben an die dritte Liebe entscheiden. Diejenige bei der man sich Zuhause fühlt.

Die Liebe, die nicht wie ein Sturm ist, sondern wie die friedliche Ruhe danach. Vielleicht ist da etwas besonderes an der ersten Liebe und etwas herzzerbrechend einzigartiges an der zweiten Liebe… aber da ist auch etwas wunderschönes an der dritten. Die, die wir niemals kommen sehen. Die, die tatsächlich hält. Die, die uns zeigt, wieso es vorher nie geklappt hat.Und es ist die, die uns zeigt, dass es sich lohnt es wieder zu versuchen. Denn man weiß nie wann man über die Liebe stolpert.

Ich glaube, man muss einfach auf sein Herz hören und diesem auch folgen. Nur so kann man einen Weg finden, um glücklich zu werden. Gebt die Hoffnung nie auf und hört nicht auf um die Liebe zu kämpfen! Und das wichtigste: „Verändere dich nicht, damit sich jemand in dich verlieben kann! Sei du selbst, damit sich der Richtige in dich verlieben kann!“

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply