Travel

Fernreise? So wird der Urlaub ein Hit!

30. November 2016
Fernreise-Vorbereitung-Urlaub-Travel-Lifestyle Blog-Reistipis-Fernreisen-Citytrip

Der wohlverdiente Urlaub zieht so manch einen in die Ferne. Was gibt es auch schöneres, als Sonne, Strand, Meer und einen Cocktail an der Beachbar. Dennoch kann bei einer Fernreise einiges schief gehen, deshalb sollte sie richtig vorbereitet und geplant werden. Hier findet ihr ein paar Tipps, damit Urlaub auch zum Hit wird.

Information über das Reiseziel

Man sollte sich davor im Klaren darüber sein, wohin es geht. Wie ist die Temperatur, wann ist die beste Reisezeit, gibt es dort Gefahren, wie z.Bsp. Krankheiten, Tiere, Krieg oder ähnliches. Gibt es irgendwelche besonderen Sitten oder Bräuche dort, auf die ich achten muss. Diese Informationen helfen mir weiter, sodass ich früh genug Maßnahmen setzen kann. Das heißt ich muss mich zum Beispiel schlau machen, ob ich evtl. Schutzimpfungen vornehmen sollte. Welche Medikamente ich für den Fall der Fälle mithaben muss. Am Besten redet man einfach auch mit dem Hausarzt darüber.

Welche Dokumente brauche ich

Ich muss Informationen sammeln, welche Dokumente ich brauche. Wie lange muss der Pass noch gültig sein, was brauche ich zum Beispiel, wenn ich mir ein Auto ausleihen möchte oder ein Boot etc. In den USA ist es so, dass wenn ich ein Auto ausleihe, ich eine Übersetzung des Führerscheins brauche. Nicht alle Autoverleifirmen verlangen das, aber viele. In Los Angeles hab ich es gebraucht. So eine Übersetzung kann man sich beim ÖAMTC holen, kostet um die 25 Euro ca. Ein anderes Dokument wäre beispielsweise ein Visum, oder ein Auslandskrankenschein, bzw. eine Auslandskrankenversicherung, ganz starkes Thema! Sollte man unbedingt abschließen und im Zuge dessen, sich vorher informieren, wie die medizinische Versorgung dort ist.

Richtig eingepackt

Super wäre, wenn man sich im Vorfeld schon eine Checkliste schreibt, was alles in den Koffer rein kommt. So geht man auf Nummer sicher, dass auch ja nichts vergessen wird. Bestenfalls sollte man sich eine mobile Kofferwaage zulegen, da man zum Beispiel wie ich, auch beim zurückfliegen eine Übersicht schaffen kann, wie viel man noch einpacken kann, dass man nicht im Nachhinein zahlen kann! In den USA shoppt man einfach, wenn man dort ist. Da gibts so tolle Sachen, und auch viel günstiger als wie bei uns, wenn der Doller mal gut steht… Diese Waage hat mich gerettet! Die drei wichtigsten Dinge für mich waren immer:

  • Visacard
  • Tickets
  • Handy

Alles andere kann man schlimmstenfalls kaufen.

Entspannt in den Urlaub

Man sollte sich wirklich eine To-do List schreiben, was man davor noch alles erledigen muss. So kann man sich einen Zeitplan schaffen und man umgeht die lästigen Gedanken im Kopf a la Irgendwas hab ich doch vergessen zu tun. Für mich fängt der Urlaub direkt in dem Moment an, an dem ich aus dem Haus gehe und ins Auto steige, mit dem wir zum Flughafen fahren. Auch diese Zeit sollte man genießen, schlussendlich ist die Vorfreude die schönste Freude!

Wieder zuhause angekommen

Bestenfalls hat man nach dem Ankunftstag zuhause noch ein oder zwei Tage frei, um auch mit dem Jetlag klar zu kommen. Diesen kann man manchmal ganz schön lange mitziehen. Auch um den normalen Alltag wieder zu finden, finde ich es gut, wenn man einfach noch ein wenig Zeit hat, bis man wieder im Arbeitstrott drin ist. Ich bin immer froh, da ich einen Berg Schmutzwäsche mitbringe und ich somit auch angenehm Zeit habe, alles zu waschen und auch alles andere wieder ordnungsgemäß verräumen kann. Auch die Fotos oder Videos was man in der Reise gemacht hat, mit diesen kann man den Urlaub richtig schön zuhause im Kreise der Familie oder Freunde ausklingen lassen. Habt einen schönen Urlaub!

Photocredit pexels.com

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply