Food

Frühjahrsputz für den Körper – Die Saftkur von Pure Delight

17. April 2018
Pure Delight, Detox, Kur, Saftkur, Natur, Gemüse, Ost, Vitamine

Ich denke, es geht vielen gleich…über den Winter frisst man sehr viel Süßes und Kekse in sich hinein, es ist die kalte Jahreszeit, wo es zuhause am feinsten ist und man sich nicht so viel bewegt wie im Sommer. Ja sogar ich, die eigentlich schon sehr auf die Ernährung achtet, esse im Winter lauter Junkfood. Ich weiß aber nicht wieso…Es schmeckt da halt einfach besser und man hat mehr Hunger. Kommen wir aber auf das Problem, das wir, größtenteils wir Frauen, denke ich, haben. Man fühlt sich lasch, müde und mir kommt oft vor, der Körper braucht einfach eine Art „Reinigung“ im Frühjahr, sodass man wieder Motiviert auf die Ernährung achten kann und sich freut, sich wieder mehr zu bewegen. Nach langer Recherche im Internet bin ich auf die 3tägige Saftkur von Pure Delight gestoßen, die ich dann auch testen durfte. Meine Erfahrung erzähle ich euch jetzt…

3 Tages Juice Cleanse

Ich hab mich für diese 3 Tage Saftkur entschieden, da ich von mir selbst denke, dass ich nicht mehr geschafft hätte. Ich liebe das Essen viel zu sehr. Ehrlich gesagt hab ich ja auch an mir selbst gezweifelt, ob ich überhaupt diese 3 Tage schaffe, ohne feste Nahrung. Und jetzt sag ich euch was – das ist absolut kein Problem! Die Säfte, jeder einzelne, schmeckte so extrem gut und war einfach Magenfüllend, dass man da gar nichts anderes mehr braucht.

Was bewirkt eine Saftkur?

Der Verzicht auf feste Nahrung, häufig auch Fasten genannt, ist traditionell oder religiös in fast allen Kulturen der Erde als reinigendes Ritual und zur Freisetzung neuer Energie verhaftet. Es gibt so viele Theorien und Erklärungsversuche darüber, welchen positiven Einfluss gesunde, vitaminreiche Nahrung auf Pflanzenbasis auf unseren Körper hat, dass wir da gar nicht mehr fertig werden, wenn wir da weiter in diese Materie eindringen.

Pure Delight, Detox, Kur, Saftkur, Natur, Gemüse, Ost, Vitamine

Wann sollte man eine Saftkur machen?

Einen richtigen Cleanse kann man grundsätzlich sooft machen, wie es sich es sich gut für den Körper anfühlt. Da sollte man einfach auf seinen eigenen Körper hören. Aber hier ein paar Anzeichen dafür, dass man eine Saftkur machen sollte:

  • Wenn man sich oft schlapp, müde und antriebslos fühlt
  • Wenn man häufig Stimmungsschwankungen und schlechte Laune hat
  • Bei Problemen mit der Verdauung (Verstopfung, Durchfall, Blähungen)
  • Wenn man zunimmst bzw. nicht abnimmt, obwohl man (sehr) wenig Kalorien zu sich nimmt
  • Wenn man unter Hautproblemen leidet (Trockenheit, Schuppenbildung, Juckreiz, Unreinheiten)
  • Bei häufig auftretenden Kopfschmerzen
  • Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Bei ersten Anzeichen einer Erkältung
  • Vor oder nach besonderen Anlässen oder einem Urlaub, bei dem man übermäßig geschlemmt hat

Mit einer Saftkur erlaubt man seinem Körper eine kleine Auszeit, in der er in sein natürliches Gleichgewicht zurückfinden kann. Eine gewisse Regelmäßigkeit ist also durchaus sinvoll, und Körper und Immunsystem werden es einem in jedem Fall danken. Empfohlen werden  5-7 Cleanse-Tage pro Quartal (Cleanse mit den Jahreszeiten) oder allen Juice Junkies einen noch kürzeren Abstand von monatlich 3 Tagen.

Pure Delight, Detox, Kur, Saftkur, Natur, Gemüse, Ost, Vitamine

Die Säfte:

#1 Lemonade: Dieser Saft ist der Erste und somit auch der „Kaffee“ am Morgen. Sehr sehr sehr Zitronig und ein richtiger Kick in der Früh. Ich mag das persönlich sehr gern, das zitronige, deswegen muss ich sagen, war das einer meiner Favoriten.

#2 Orange: Man schmeckte definitiv die Karotte heraus, ich liebe Karottensaft, war eine Mischung zwischen Gemüse und Frucht. Wirklich angenehm und Erfrischen vom Geschmack her.

#3 Pink: Da muss ich sagen, nicht schlecht, nein absolut nicht schlecht, nur bin ich kein Freund von Rote Beete. Diese schmeckt man hier wirklich sehr heraus und deshalb war dieser Saft jetzt nicht mein bester Freund. Aber! Man konnte ihn auch trinken.

#4 Green: Mein Greeny, einer der genauso schmeckt, wie er aussieht. sehr gemüsig, und trotzdem ein bisschen fruchtig, da man die Ananas herausschmeckte. War gut!

#5 Yellow: Das war der Beste Saft von allen. Er erinnerte mich an einen Cocktail. Die Passionsfrucht ist der Hit in diesem Saft. Ich liebe ihn. Muss sagen, dieser Juice war mein Tageshighlight.

#6 Nutmilk: Hmm… Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen. Der letzte Saft war sehr füllend, und für mich wie ein Dessert. Cashew, Vanille, Datteln und Aktivkohle war ein Traummix. Super super leckerer Abschluss für den Tag.

In allen kaltgepressten Säften von Pure Delight stecken 100% Natur! Alles was zubereitet wird, kommt ohne künstliche Zusätze, Geschmacksverstärker, und Industriezucker aus. Dafür mit reichlich Vitaminen, Mineralien und wertvollen lebenden Enzymen. Vegan, laktose- und glutenfrei. Die Säfte werden bis nach Hause geliefert, das heißt, ihr müsst auch nicht Schleppen und euch um einen Einkauf kümmern.

Ich kann es euch wirklich nur wärmstens ans Herz legen, so eine Kur zu machen, ihr fühlt euch fitter, gesünder und nicht mehr so müde danach! Probiert es aus!

Die Produkte wurden mir kostenlos von Pure Delight zur Verfügung gestellt!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply