Lifestyle

Valentinstag oder die Hölle für Männer?

4. Februar 2017
Valentinstag, Liebe, Geschenke, Love, Paar, Verliebte, Liebe, Zusammen, Werbung, Herzen, Blumen, Lifestyle, Tirol, Lifestyleblog

Am 14.Feber ist Valentinstag. Aber woher kommt der überhaupt? Ist es wirklich nur eine Erfindung der Blumenhändler? Hat es wirklich einen Valentin gegeben? Ist der Tag der Liebenden eine reine Geldmacherei? In diesem Beitrag beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Valentinstag und gebe natürlich meinen Senf auch dazu, was ich davon halte.

Wer war dieser Valentin?

Der hl. Valentin lebte im dritten Jahrhundert in Italien. Er war bekannt dafür, dass er verliebte Paare mit Blumen aus seinem eigenen Garten beschenkte. Vor allem aber vermählte er Verliebte nach christlicher Tradition. Jedoch durften Paare aber zur damaligen zeit nicht christlich heiraten, weil das Christentum als Religion verboten war. Somit verstoß er gegen das ausdrückliche Verbot des römischen Kaisers.

Valentin hatte bei Kaiser Claudius II. ein sehr hohes Ansehen, trotzdem konnte er der härtesten Strafe nicht entgehen. Er wurde am 14.Feber 269 in Rom hingerichtet, da er es sich einfach nicht verbieten lassen wollte, seine Religion auszuüben. Etwa 100 Jahre später wurde Valentin heilig gesprochen. Erst 200 Jahre nach Valentins Tod, erklärte Papst Gelasius den 14. Feber zum Valentinstag.

Blumen, Schokolade und eine Menge Kitsch

Wir in Europa feiern den Valentinstag erst seit ca. 1950. Meistens schenkt man Blumen oder Bonbonnieren. Die ganz romantisch veranlagten Menschen planen den Valentinstag wie, ja fast wie eine Hochzeit mit Candle-Light-Dinner. In Amerika ist das zum Beispiel bei vielen so. Gut in Amerika, da werden die Tage wie Halloween und Valentinstag richtig übertrieben zelebriert. Wenn man bei uns in ein Lebensmittelgeschäft geht, wird man um den 14.Feber herum erschlagen von roten Rosen, Schokolade, Herzen, Süßigkeiten in Herzform, überall stehen Werbeständer: „Am 14. Feber ist Valentinstag-nicht vergessen!“ Ja, wie kann man ihn auch vergessen, bei so einem Kitsch-Overload!

Valentinstag, Liebe, Geschenke, Love, Paar, Verliebte, Liebe, Zusammen, Werbung, Herzen, Blumen, Lifestyle, Tirol, LifestyleblogVon Erwartungen und Tränen

Für mich persönlich ist es nicht wichtig am Valentinstag etwas geschenkt zu bekommen. Das ganze wird nach meiner Sicht überbewertet. Typisches Szenario bei einem Paar wäre zum Bespiel folgendes: Mann kommt Abends nach Hause, hat durch einen stressigen Arbeitstag vergessen, Blumen und Schokolade für Sie zu kaufen und kommt ohne Geschenk nach Hause. Sie, wartend in sexy Unterwäsche und einem wie zu Weihnachten gedeckten Tisch mit einem Festbraten, zu Hause. Wie es weitergeht kann sich sicher jeder denken…Variante A wäre ein morz Streit, weil Sie es nicht versteht, wie man Valentinstag nur vergessen kann, und damit natürlich auch, wie man Sie als Frau vergessen kann, worauf das weibliche Geschlecht wieder Sachen hineininterpretiert wie „Bedeute ich dir überhaupt noch was??“ oder „Liebst du mich überhaupt noch?“ Arme Männer, zugegeben… Und das Alles nur wegen dieser völlig übertriebenen Kitsch-Overload-Werbung, die die Frauen unter uns ins romantische Märchenland beamen lässt. Variante B wäre allerdings, Er kommt nach Hause, sie hat zwar Erwartungen bzgl. eines Valentinstagsgeschenks, ist aber noch am Boden geblieben und steigert sich auch nicht hinein und findet es somit nicht tragisch, dass er es vergessen hat. Kein Streit, keine Tränen, alles Gut. In welcher Variante könnt ihr euch wiederfinden?

Valentinstag, Liebe, Geschenke, Love, Paar, Verliebte, Liebe, Zusammen, Werbung, Herzen, Blumen, Lifestyle, Tirol, LifestyleblogDer Valentinstag für Singles

Wie ist eigendlich der Valentinstag für Singles? Sicher nicht sehr angenehm! Ich denke, es ist als hätte jemand mit einem fetten Stift SINGLE auf die Stirn geschrieben und man fühlt sich als der einsamste Mensch auf dem Planeten Erde. Man hat das Gefühl, die ganze Welt ist ein Pärchen und diese erkennen sofort, wenn ein einzelner Single ist. Alle schauen komisch und man wird bemitleidet. Sogar der Busfahrer schaut komisch. Das Ganze endet dann so, dass man Mutterseelen allein abends zu Hause hockt und Junkfood in sich reinstopft. Ein Liebesfilm, wo man dann richtig abstürzt darf natürlich auch nicht fehlen.

Fazit

Ihr Lieben, steigert euch nicht zu viel in diesen Valentinstag und nehmt es euren Liebsten nicht böse, wenn er/sie ein Geschenk vergisst. Ich bin mir sicher, er oder sie liebt euch trotzdem! Es ist doch viel mehr wert, wenn ihr euch das ganze Jahr über gutes tut, auch wenn man es mal nicht erwartet und es keinen Anlass wie den 14.Feber gibt. „Ich liebe dich“ zu sagen und zeigen, wie sehr man den Partner liebt, sollte man öfter, und nicht nur  am 14. weil es der Valentinstag so vorschreibt! Wie findet ihr diesen Tag? Freue mich wieder auf eure Nachrichten… 🙂

Photocredit pexels.com

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply motoapk Nice 2. Mai 2017 at 18:03

    Im thankful for the post.Thanks Again. Keep writing.

  • Leave a Reply