Dogs

Zwei Huskys erobern mein Herz!

24. November 2016
Hunde, Huskys, Lifestyle Blog, wolfsblau.at, Tirolblog

Ich glaube, es gibt keinen treueren Freund, als den Hund. Sie sind die besten Freunde, die ich mir nur vorstellen kann. Ein Hund macht das ganze Leben zu etwas besonderem. Ich selbst spreche da aus Erfahrung, da ich zwei sibirische Huskys habe.  Kanook und Yumano.

Kanook alias Garfield

Kanook ist 8 Jahre, Yumano 6. Die beiden sind so unterschiedlich, noch mehr Unterschied, kann gar nicht sein. Jeden Tag bringen sie mich zum lachen. Kanook ist von der Art her ein totaler Couchpotato. Ganz ehrlich, ich hab noch nie so einen Hund gesehen, der so eine faule Socke ist. Er ist total gemütlich, egal wo er ist, er fühlt sich überall gleich zuhause und macht es sich bequem. Manchmal denke ich mir, dass er nur getarnt ist als Husky. Aber weil er genau so ist, wie er eben ist, liebe ich ihn so. Er ist etwas ganz besonderes für mich. Die Sensibilität, die er hat, ist gewaltig. Kanook merkt sofort, wenn es mir mal nicht gut geht. Dann schaut er mich an mit seinen großen bernsteinfarbenen Augen und kuschelt sich ganz nah zu mir, so als würde er sagen, hey ich bin bei dir und für dich da.

Hunde, Huskys, Lifestyle Blog, wolfsblau.at, Tirolblog

Yumano alias Roadrunner

Yumano ist komplett anders. Aber auf seine Art und Weise auch etwas ganz besonderes für mich. Er ist der totale Sporthund und liebt extrem lange Spaziergänge und Bergtouren, da blüht er richtig auf. Von der Statur her ist Yumano auch ganz anders. Er ist kleiner, ist nicht so bullig wie Kanook und viel schlanker. Er hat ein blaues und ein braunes Auge. Und nein, er ist nicht blind, und nein er hat auch kein Glasauge, und ja, das ist ganz normal bei Huskys und kann natürlicherweise vorkommen. Hunger haben die zwei immer. Es gibt ganz wenig, was sie nicht essen würden, das heißt ich hab Glück, da sie gar nicht heikel sind was das Fressen betrifft. Suchspiele mit Hundegoodies lieben sie beide, wobei Yumano aber bessere Nasenarbeit macht wie Kanook.

 Hunde, Huskys, Lifestyle Blog, wolfsblau.at, Tirolblog

Freie Platzwahl

Auch bei den Liegeplätzen sind die beiden ganz verschieden. Kanook liebt Decken und weiche Unterlagen, Yumano mag es am liebsten einfach nur auf dem kühlen Fliesenboden zu liegen. Die Auswahl, wo die beiden liegen möchten im Haus, lasse ich sie ganz selbst entscheiden, bei uns werden sie weder in eine Box gesperrt, noch dazu gezwungen, auf einem bestimmten Platz zu liegen. Sie suchen sich einfach selbst ihren Platz bzw. Rückzugsort und so sind alle glücklich. Zur Frage, ob sie im Bett schlafen, NEIN, das tun sie nicht. Ganz einfach aus dem Grund, dass wenn zwei 30 kg Hund in einem Doppelbett liegen, haben zwei Menschen keinen Platz mehr und auch aus Hygienegründen will ich das einfach nicht.

Nun habt ihr mal grob einen Überblick, wie meine beiden Fellnasen heißen und wie sie so ticken. Über die beiden werdet ihr noch einiges lesen, wenn ihr meinen Blog weiterverfolgt. Auch über neue Sachen wie Futter, Spielzeug und Goodie Neuheiten etc. werde ich hier schreiben. Also schaut wieder vorbei, ich freue mich!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply